Donnerstag, 18 Dezember 2014 14:52

DBV ÖR Berechtigungsscheine: Anspruch auf Einlösung der Coupons

geschrieben von

„Meiner Meinung nach haben die Inhaber der DBV ÖR Berechtigungsscheine nach wie vor den Anspruch auf Auszahlung. Auch wenn die Frist zur Vorlage der Coupons verstrichen ist“, sagt Joachim Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht aus Wiesbaden.

Donnerstag, 18 Dezember 2014 08:56

UBS Euroinvest Immobilien geschlossen – Schadensersatzansprüche der Anleger

geschrieben von

Der offene Immobilienfonds UBS Euroinvest Immobilien setzte im Juli 2014 bereits zum zweiten Mal die Rücknahme der Anteilsscheine aus und ist seitdem geschlossen. Die Aussetzung ist zunächst auf zwölf Monate befristet.

Donnerstag, 18 Dezember 2014 08:44

Nordcapital MS E.R. Bremerhaven: Insolvenzantrag – Verjährung droht

geschrieben von

Kurz vor Weihnachten erreicht die Anleger des Schiffsfonds Nordcapital MS E.R. Bremerhaven eine schlechte Nachricht: Über die Schiffsgesellschaft wurde am Amtsgericht Hamburg das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 67b IN 391/14).

Mittwoch, 17 Dezember 2014 10:31

Penell GmbH: Anleihe nicht so besichert wie angenommen

geschrieben von

Wieder sorgt eine Mittelstandsanleihe für Unruhe bei den Anlegern. Die Anleihe des Elektro-Großhändlers Penell GmbH ist offenbar bei weitem nicht so gut abgesichert wie prospektiert. Daher wird in Kürze eine Gläubigerversammlung einberufen.

Mittwoch, 17 Dezember 2014 10:30

CFB Fonds 142: Anleger müssen mit Verlusten rechnen

geschrieben von

Dem Management des geschlossenen Immobilienfonds CFB 142 ist es gelungen, neue Mietverträge für das Bürogebäude im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen abzuschließen. Das steigert zwar die Verkaufsaussichten, Gewinne dürfen die Anleger aber wohl trotzdem nicht erwarten.

Dienstag, 16 Dezember 2014 14:34

MPC Bioenergie I: Anleger müssen mit massiven finanziellen Verlusten rechnen

geschrieben von

Die Anleger des geschlossenen Fonds MPC Bioenergie I müssen mit massiven finanziellen Verlusten rechnen. Denn sie wurden offenbar vor die Wahl gestellt, einem Finanzierungskonzept zuzustimmen oder der Fonds schlittert in die Insolvenz. Verluste drohen bei beiden Varianten.

Dienstag, 16 Dezember 2014 14:33

Lloyd Fonds LF 57 MS Vega Gotland: Verjährung möglicher Schadensersatzansprüche droht

geschrieben von

Über die Gesellschaft des Lloyd Schiffsfonds LF 57 MS Vega Gotland wurde das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 526 IN 8/14). Anleger sollten schnell handeln, da ihre Schadensersatzansprüche bereits verjähren könnten.

Montag, 15 Dezember 2014 14:12

Wohnungsleerstand bringt für Schrottimmobilien Mehrkosten

geschrieben von

Auch für Schrottimmobilien ein Thema: Wer zahlt die Mehrkosten, die durch Wohnungsleerstand entstehen? Der Bundesgerichtshof hat sich heute in einer Entscheidung mit der Umlage von Warmwasserkosten auf den Mieter im Falle eines hohen Wohnungsleerstands in einem Mehrfamilienhausbeschäftigt und damit auch die Frage geklärt, ob ein durch welche Gründe auch immer bedingter Leerstand und die damit verbundenen Kosten den verbleibenden Mietern angelastet werden darf.

Montag, 15 Dezember 2014 14:09

Atlantic MS Clara Schulte steht vor dem Verkauf – Sanierungskonzept gescheitert

geschrieben von

Das Sanierungskonzept für den Schiffsfonds Atlantic MS Clara Schulte ist offenbar gescheitert. Nun steht das Schiff voraussichtlich vor dem Verkauf, berichtet das „fondstelegramm“. Die Anleger müssen sich auf finanzielle Verluste einstellen.

Samstag, 13 Dezember 2014 09:14

DIMA 24: Staatsanwaltschaft ermittelt

geschrieben von

Neuigkeiten rund um Malte Hartwieg: Der umstrittene Finanzmakler und Gründer des Wirtschaftsdienstes "DIMA24" hatte den Fondsvermittler "DIMA24" schon in Nachfolgerhände übergeben, bevor gegen ihn offiziell seitens der Staatsanwaltschaft wegen Kapitalanlagebetrug ermittelt wurde. Das Handelsblatt berichtet nun, dass auch gegen die neuen Eigentümer ermittelt wird. DIMA24-Geschäftsführerin Renate Wallauer und Prokurist Frank Schuhmann sollen mitverantwortlich sein, dass Anlegern für sie wichtige Informationen verschwiegen wurden. Das Handelsblatt zitiert Oberstaatsanwalt Steinkraus-Koch: "Wir ermitteln gegen mehr als ein Dutzend Personen wegen Verdachts auf Kapitalanlagebetrug!"