Freitag, 17 Februar 2017 15:05

Wölbern Frankreich 04: Schadensersatz vor Eintritt der Verjährung geltend machen

geschrieben von

Für Anleger des fehlgeschlagenen geschlossenen Immobilienfonds Wölbern Frankreich 04 bestehen gute Aussichten, Schadensersatzansprüche aus Prospekthaftung durchsetzen zu können. Sowohl das Landgericht Hamburg als auch das Landgericht Münster haben bereits schwerwiegende Prospektfehler festgestellt.

Freitag, 17 Februar 2017 15:04

Lloyd Flottenfonds XI: Anlegern drohen nach Insolvenz der MS Barbados Verluste

geschrieben von

Die Krise beim Lloyd Flottenfonds XI spitzt sich zu. Über die Gesellschaft des Containerschiffs MS Barbados hat das Amtsgericht Bremen am 19. Januar das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 501 IN 2/17). Anleger müssen mit Verlusten rechnen.

Freitag, 17 Februar 2017 15:03

BWF Stiftung: Schadensersatzansprüche gegen Vermittler und Berater

geschrieben von

Die Verantwortlichen der BWF-Stiftung müssen sich seit geraumer Zeit vor Gericht verantworten. Ein Schuldspruch bringt den Anlegern aber ebenso wenig ihr verlorenes Kapital zurück wie sich Falschgold zu Geld machen lässt. „Die betrogenen Anleger können aber Ansprüche auf Schadensersatz geltend machen“, sagt Rechtsanwalt Simon Kanz von der Kanzlei Cäsar-Preller.

Freitag, 17 Februar 2017 15:01

Rudolf Wöhrl AG: Voraussichtliche Insolvenzquote liegt zwischen 10 und 20 Prozent

geschrieben von

Das Modeunternehmen Rudolf Wöhrl AG hat offenbar wieder eine Zukunft. Ein Investor wurde gefunden; ein Enkel des Firmengründers steigt ein. Für die Gläubiger sind das aber nur bedingt gute Nachrichten. Denn die Insolvenzquote wird voraussichtlich nur zwischen zehn und zwanzig Prozent liegen.

Freitag, 17 Februar 2017 12:44

Widerspruch Lebensversicherung: Bei Nachbelehrung rechtzeitig widerrufen

geschrieben von

Ebenso wie Banken und Sparkassen bei Darlehensverträgen haben auch Versicherungsunternehmen bei Lebensversicherungen und Rentenversicherungen fehlerhafte Widerrufsbelehrungen verwendet. In beiden Fällen können Verbraucher davon profitieren und den Widerruf erklären. Gravierender Unterschied: Bei Lebens- und Rentenversicherungen sticht der Widerrufsjoker nach wie vor, während bei Verbraucherdarlehen, die vor dem 10. Juni 2010 abgeschlossen worden sind, das sog „ewige Widerrufsrecht“ am 21. Juni 2016 abgelaufen ist.

Freitag, 17 Februar 2017 12:42

Jüngere Darlehen können oft noch widerrufen werden

geschrieben von

Der Widerrufsjoker wurde noch nicht zu den Akten gelegt. Immobiliendarlehen, die nach dem 10. Juni 2010 geschlossen wurden, können nach wie vor widerrufen werden, wenn die Bank oder Sparkasse den Verbraucher nicht ordnungsgemäß über sein Widerrufsrecht belehrt hat.

Freitag, 17 Februar 2017 12:41

Winterkorn gerät im VW-Abgasskandal unter Druck

geschrieben von

Im VW-Abgasskandal wird die Luft für den ehemaligen Vorstands-Chef Winterkorn immer dünner. Wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ online berichtet, hat der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch den Manager schwer belastet. Demnach soll Piëch bei der Staatsanwaltschaft Braunschweig ausgesagt haben, dass Winterkorn schon viel früher als bislang zugegeben von den Abgasmanipulationen bei Dieselmotoren in den USA wusste – nämlich schon im Februar 2015.

Freitag, 17 Februar 2017 12:39

KTG Energie: Für die Anleger bleibt es bei bescheidener Insolvenzquote

geschrieben von

Für die Anleger der insolventen KTG Energie AG bleibt es bei der äußerst bescheidenen Insolvenzquote von 2,94 Prozent. Nachdem die Anleihegläubiger gegen den vorgelegten Insolvenzplan gestimmt hatten, hat das zuständige Amtsgericht Neuruppin am 10. Februar die Entscheidung getroffen und grünes Licht für den Insolvenzplan der KTG Energie AG gegeben.

Freitag, 17 Februar 2017 12:37

Astoria Organic Matters Fonds insolvent

geschrieben von

Ökologische, nachhaltige Kapitalanlagen sind bei Anlegern beliebt. So kam offenbar auch das Angebot der Astoria Invest AG, in industrielle Kompostierungsanlagen zu investieren und aus organischen Abfällen wertvolle Rohstoffe zu gewinnen, bei den Anlegern gut an. Doch nach der Insolvenz müssen die Anleger um ihr Geld fürchten.

Freitag, 17 Februar 2017 12:36

Widerruf der Lebensversicherung bringt oft bares Geld

geschrieben von

Über viele Jahre war eine Lebensversicherung für viele Verbraucher ein wichtiger Baustein in der Finanzplanung. Das Leben geht aber oft andere Wege und Lebensversicherungen haben in der Regel lange Laufzeiten. Wenn dann dringend verfügbares Geld benötigt wurde, kündigten viele Versicherungsnehmer ihre Lebensversicherung. Tatsächlich erlebt ein großer Teil der abgeschlossenen Lebens- und Rentenversicherungen nicht das Ende der vereinbarten Laufzeit, weil die Policen aus unterschiedlichen Gründen vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wurden.