Featured

OLG Karlsruhe: Aufhebungsvertrag steht Darlehenswiderruf nicht im Wege

geschrieben von  |  Mittwoch, 30 November 2016 15:41  |  Freigegeben in Featured

Ein Aufhebungsvertrag oder die Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung stehen dem erfolgreichen Widerruf eines Darlehens nicht entgegen. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Karlsruhe vom 26. Juli 2016 hervor (Az.: 17 U 160/15).

BGH zu Pflichtangaben in der Widerrufsbelehrung bei Immobiliendarlehen

geschrieben von  |  Mittwoch, 23 November 2016 08:52  |  Freigegeben in Featured

Wer „A“ sagt, muss auch „B“ sagen. Das gilt auch für die Widerrufsbelehrungen bei Immobiliendarlehen. Hier hatte eine Sparkasse den Beginn der Widerrufsfrist u.a. von der Angabe der für die Sparkasse zuständigen Aufsichtsbehörde abhängig gemacht, die Aufsichtsbehörde dann aber nicht genannt. „Damit dürfte die Widerrufsfrist nie in Gang gesetzt worden sein und der Widerruf damit auch Jahre nach Abschluss noch möglich sein“, sagt Rechtsanwalt Sebastian Rosenbusch-Bansi von der Kanzlei Cäsar-Preller in Wiesbaden.

Brandenburgisches OLG: Widerruf auch Jahre nach Abschluss des Darlehens wirksam

geschrieben von  |  Montag, 14 November 2016 12:07  |  Freigegeben in Featured

Urteile der Oberlandesgerichte zu Gunsten der Verbraucher in Sachen Widerruf von Darlehen häufen sich. Auch das Brandenburgische Oberlandesgericht stellte mit Urteil vom 1. Juni 2016 klar, dass sich die Banken nicht auf Schutzwirkung berufen können, wenn sie die geltende Musterwiderrufsbelehrung inhaltlich überarbeitet haben (Az.: 4 U 125/15).